Kopenhagen im Winter

An einem lustigen & lauen Sommerabend mit einem guten Glas Wein auf dem Balkon kam meiner Freundin & mir die Idee mal einen gemeinsamen Städte Trip nach Kopenhagen  zu unternehmen.

Da ich für solche Vorschläge immer zu haben bin, fackelten wir auch nicht lange rum & suchten uns die passenden Flugverbindungen für unsere spontane Idee aus. 

Die Monate vergingen & unser Mädelstrip rückte immer näher. Die Vorfreude war groß & die Wettervorhersage gut. 

Der Flug verlief ohne Turbulenzen & wir hatten den freundlichsten Steward ever an Bord – er schenkte uns einfach so eine Flasche Prosecco! Mit den Worten: „Zum Anstoßen für später!“

In Kopenhagen angekommen, fuhren wir mit der Metro zu unserer Unterkunft nach Norrebro, welche Jule im Voraus über airbnb gebucht hatte.

Unsere Gastgeberin Nanna hieß uns herzlich in ihrer Wohnung willkommen & hatte bereits einige nützliche Tipps & Aktivitäten, wie Sehenswertes, Bars, diverse Restaurants etc. für uns zusammengeschrieben.

Die nächsten Tage verbrachten wir dann damit so viele  Sehenswürdigkeiten der Stadt wie möglich – bei Tag & Nacht zu erkunden!

mixmix5

Allen voran die kleine Meerjungfrau, 

mix4

Schloss Amalienborg, das Designmuseum Danmark, Schloss Rosenborg, Schloss Christiansborg,

IMG_20151205_192829mix3

der neue Hafen (Nyhavn)

mix7mix6

& vieles mehr wurden besichtigt.

Shopping durfte natürlich auch nicht fehlen, so dass wir auch auf der Stroget (Einkaufsmeile) schlenderten & uns in verschiedene Geschäfte verirrten 😉 (sehr zu empfehlen HAY)

Für das leibliche Wohl war auch immer gut gesorgt bei der Fülle von Restaurants, Kneipen & Bars (total geil – überall luden kleinere & größere Lokalitäten zum verweilen ein!!!).

mix2

Alles in allem ein sehr gelungener Kurztrip in der Vorweihnachtszeit & sehr zu empfehlen!!!

Hier noch ein Paar brauchbare Tipps für euer Wochenende in Kopenhagen:

Cafés, Bars & Ausgehlocations:

  • Mormors, The Union Bar, Gilt, Joelene, Bakken & allgemein im Meatpacking District.

Wichtig hierbei ist, im Meatpacking District vor 12 Uhr in dem Club deiner Wahl zu erscheinen, da danach unter Umständen bei Wind & Wetter länger auf Einlass gewartet wird. Ausweis bitte nicht vergessen, da öfter als bei uns Altersüberprüfungen stattfinden!!! Im Bakken ist zum Beispiel der Eintritt frei & ein Bier kostet ca. 5,- €.

Wir fanden Kopenhagen ganz toll, es gab an jeder Ecke nette kleine Kneipen, Bars & Cafés, die zum Verweilen einluden. Manche versprühten richtige „Wohnzimmeratmosphäre“ andere waren wiederum „stylisch“ mit typischen minimalistischen Designs ausgestattet.

Unbedingt probieren –  Smorrebrod in der Torvehallerne!!! Ein Sparziergang durch die Hallen lohnt immer!

Wichtig:  Zur Winterzeit nicht vergessen auf den unzähligen Weihnachtsmärkten halt zu machen & einen Glog (Glühwein auf Dänisch) probieren!

Kopenhagen kann man generell sehr gut zu Fuß erkunden (warme Kleidung einpacken!), so dass man sich überlegen sollte ob man sich ein 3 – Tages Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kauft.

Taxi fahren ist auch preiswert – wir haben z.B. vom Hauptbahnhof bis zur Unterkunft mitsamt Trinkgeld 100,- Kronen (ca. 14,- €) gezahlt & mussten nachts nicht mehr auf den Nachtbus warten bzw. zu Fuß heimgehen.

In diesem Sinne:

Viel Spaß beim Kurztrip in Kopenhagen & Skål!!!!!!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s