Hektisch aber wunderschön – Hongkong

Hongkong, die asiatische Metropole der Superlative!

Das kann ich so nur bestätigen. Selten habe ich eine so chaotische und schnelllebige Weltmetropole erlebt.

In Hongkong angekommen erschlägt die Stadt einen erst einmal. Der erste Spaziergang durch die Straßen ist Chaos pur.

Überall Menschen die es eilig haben, überirdische Gehwege und Hochhäuser weit und breit.

Zum Glück hat Hongkong so verdammt viel zu bieten, dass man locker eine Woche (und auch länger) dort verbringen kann.

Wer jedoch als low budget Tourist unterwegs ist, wird bei den Preisen in Hongkong eine „schöne“ Überraschung erleben.

Hier lautet die Devise – teuer, teuer, am teuersten.

Essen gehen ist in dieser Stadt auch ein Thema für sich. Bestimmt gibt es sehr viele ausgezeichnete Restaurants, aber ganz ehrlich, haltet euch an die Wellington St. und die Dim Sum Restaurants irgendwo in den Nebenstraßen.

Es schmeckt großartig und ist halt asiatisch & typisch für die Gegend. Nicht zu vergessen der Preis, der passt da auf jeden Fall!

Noch dazu gefällt es mir einfach auf einem Plastikhocker in einer Seitenstraße bei einer Garküche zu sitzen, zu Essen und Menschen zu beobachten und mit diesen ins Gespräch zu kommen!

Was auf jeden Fall in Hongkong günstig und ein Muss ist, ist eine Dschunken Fahrt (ca. 20,- €) bzw. Fahrt mit der Fähre (ca. 0,50 – 1,- € je nach Deck) von Hongkong Island in den Stadtteil Kowloon.

Eine Tram Fahrt zum Sightseeing ist ebenfalls toll, kostet nur ganz wenig und macht einfach Spaß (ca. 1,- € pro Strecke).

img_20161105_133030

Doppeldecker Bus fahren ist in Hongkong ebenfalls günstig und vor allem super um zu den verschiedenen Stadtstränden zu kommen.

Ein Muss in Hongkong ist auch Victorias Peak.

Da kann man entweder mit der Zahnradbahn, dem Bus oder dem Taxi hochfahren. Wir haben alle drei Möglichkeiten ausprobiert. Mein Favorit war der Minibus.

Die beste Aussicht hat man definitiv wenn man sich vom Peak aus rechts auf die Luggard Road hält und ein Stück den Weg entlang spazieren geht.

Ein richtiger Geheimtipp ist das jetzt nicht wirklich, schön ist es aber trotzdem.

Da hat sogar mein Freund sein Handy des Öfteren gezückt um Bilder zu machen.

Das sagt so einiges, da er im Urlaub immer nur genau ein Bild macht und das weitere Fotografieren lieber mir und seiner Tochter überlässt!

Die schönste Aussicht vom Peak aus auf die Stadt hat man, wie ich finde, am Abend.

Da leuchtet und glitzert es überall & die Dimensionen der Stadt werden einem hier erst so richtig bewusst.

Ein Spaziergang am Hafen ist ebenso empfehlenswert, kann man doch das allgegenwärtige Gewusel gut beobachten.

Ebenso sollte man sich durch die Seitengassen treiben lassen und das alltägliche Leben abseits der Hauptstraßen beobachten.

Von der abendlichen Lightshow war ich ziemlich enttäuscht.

Vorab hatte ich im Internet so viele tolle Bilder dazu gesehen und als es soweit war gab es einige weiße und grüne Laserstrahlen in den Himmel.

Nach einigen Minuten war das ganze Spektakel dann auch schon wieder vorbei.

img_20161102_200431

Da wir, wie gesagt, mit einem Teenie unterwegs waren haben wir an einem Tag auch einen Ausflug in den Oceanpark Vergnügungspark gemacht.

Für kleinere Kinder ganz toll, für größere auch ganz witzig & eine super Abwechslung.

Mein persönliches Fazit zu Hongkong ist gespalten. Eine Woche hat völlig gereicht um die Hauptattraktionen zu besichtigen.

Wir hatten totales Glück mit dem Wetter und konnten etliche tolle Bilder machen als auch die Aussicht genießen.

Super fand ich den Mix aus Großstadt und Strand mit tollem Sonnenuntergang und entspannter Urlaubsatmosphäre.

img_20161031_171425

Nicht so toll fand ich die zu jeder Zeit herrschende Hektik und das ständige Gewusel zu jeder Tages und Nachtzeit.

Dazu war es im Verhältnis zu anderen asiatischen Metropolen wirklich verdammt teuer.

Verstörend fand ich auch die ein oder andere Schaufensterauslage – was genau da teilweise zum Essen aushing oder zum Verkauf dargeboten wurde möchte ich gar nicht genauer wissen…

So richtig Ausgegangen sind wir in Hongkong am Abend gar nicht, wir waren in Kowloon und in der Wellington Street, sind ansonsten aber ziemlich KO von dem vielen Sightseeing ins Bett gefallen.

Hongkong wieder besichtigen würde ich/wir wahrscheinlich nicht mehr.

Versteht mich nicht falsch, es ist eine super tolle Stadt, jedoch habe ich nicht das Gefühl noch einmal dort hin zu müssen.

Eure Mara

Advertisements

2 Kommentare

    • Hi, sorry für die sehr verspätete Antwort! Wir waren leider eine sehr lange Zeit inaktiv!
      Danke für dein Feedback. Ich fand es einfach sehr wuselig in Hongkong, ist ja nicht schlimm, jeder empfindet so eine Stadt ja anders 🙂
      Ansonsten ist Hongkong aber definitiv eine Reise wert! Freut mich das dir die Bilder gefallen haben!!! Schöne Grüße Mara

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s